Notice: wpdb::prepare was called incorrectly. The query does not contain the correct number of placeholders (2) for the number of arguments passed (3). Please see Debugging in WordPress for more information. (This message was added in version 4.8.3.) in /var/www/vhosts/chicza.com/httpdocs/internacional/wp-includes/functions.php on line 4055
Was ist Chicza? | Chicza

Was ist Chicza?

CHICZA® ist 100% natürliches Kaugummi. Es wird nachhaltig aus Chicle, einem Naturlatex vom Chicozapote Baum im mexikanischen Maya Regenwald, hergestellt. CHICZA®  ist biologisch zertifiziert und natürlich abbaubar, fair produziert und gehandelt vom Consorcio Chiclero, einem Zusammenschluss örtlicher Regenwaldkooperativen.


Notice: Undefined variable: post in /var/www/vhosts/chicza.com/httpdocs/internacional/wp-content/themes/chicza_v1/functions.php on line 570

Notice: Trying to get property of non-object in /var/www/vhosts/chicza.com/httpdocs/internacional/wp-content/themes/chicza_v1/functions.php on line 570

Notice: Undefined variable: post in /var/www/vhosts/chicza.com/httpdocs/internacional/wp-content/themes/chicza_v1/functions.php on line 570

Notice: Trying to get property of non-object in /var/www/vhosts/chicza.com/httpdocs/internacional/wp-content/themes/chicza_v1/functions.php on line 570

Notice: Undefined variable: post in /var/www/vhosts/chicza.com/httpdocs/internacional/wp-content/themes/chicza_v1/functions.php on line 570

Notice: Trying to get property of non-object in /var/www/vhosts/chicza.com/httpdocs/internacional/wp-content/themes/chicza_v1/functions.php on line 570

Große Ausläufer des tropischen Regenwaldes im  Südosten Mexikos verschmelzen mit denen von Guatemala, Belize, Honduras und Nicaragua und formen den Great Petén – dem zweitgrößten tropischen Regenwald Amerikas nach Amazonien. Anders als in anderen Regionen Mexikos, wo bis zu 80 Prozent des früheren Regenwaldes zerstört wurden durch Siedlungen, Viehzucht und Ackerbau, die mit dem natürlichen Ökosystem nicht harmonisierten, hat hier der Maya Regenwald nicht nur überlebt, sondern sich sogar ausgebreitet. Er umfasst aktuell ein 1,3 Millionen Hektar großes Gebiet in Mexikos Bundesstaaten Quintana Roo, Campeche und Yucatan und wächst Jahr für Jahr.

 1. Der Herstellungsprozess: Vom Baum zur Fabrik

Der Chiclero nähert sich dem Chicozapote Baum, begutachtet und analysiert ihn, er ritzt die Baumrinde zu Test vorsichtig mit seiner Machechte an. Mit großer Geschicklichkeit und nur wenigen Hilfsmitteln klettert der Chiclero den Stamm hoch bis in die Krone des Baumes, wo er den Naturlatex Chicle zapfen wird. Die Geschicklichkeit des Chicleros ist faszinierend; seine Arbeit ist hart und manchmal gefährlich, doch der Chiclero hat sie bereits als Kind von seinen Eltern und Großeltern gelernt. Chicle wird während der Regenzeit gewonnen, wenn die Bäume sehr feucht sind und es sehr viele Moskitos gibt, die ständig attackieren. Konzentration ist sehr wichtig für die Arbeit des Chicleros, ein falscher Schlag mit seiner scharfen Machete und der Strick, mit dem er sich am Baum hält, wird durchtrennt und der Chiclero fällt in die Tiefe, mit ernsten oder gar tödlichen Folgen.

Die Hüter des Regenwaldes beginnen und beenden ihren harten Arbeitstag mit ihrer scharfen Machete auf dem Rücken. In die Rinde des Baumstamms, der bis zu einem Meter Durchmesser erreichen kann, machen sie V-förmige Einschnitte. In diesen kann der Latexsaft Tropfen für Tropfen austreten und herunterrinnen, in die zuvor am Fuße des Baumes befestigten, mit natürlichem Wax versiegelten Sisalbeutel. Die Chicleros sichern sich mit einem Seil um ihre Taille am Baum, gehalten von ihrem eigenen Körpergewicht und speziellen Eisenhaken an ihren Gummistiefeln. So hangeln sie sich Schnitt für Schnitt empor auf ihrem mühsamen Weg in die Wipfel der bis zu 30. Meter hohen Chicozapotebäume. Je nach Größe und Wasserversorgung kann ein Chicozapote Baum zwischen einem halben und zwei Kilo Latex liefern. Hat er einmal Latex geliefert, oder wurde er „gechicelt“, wie die Chicleros sagen, pausiert der Baum für mindestens fünf Jahre, um sich zu erholen.

  • Crédito: 01_DSC_7043
  • Crédito: 02_DSC_8770
  • Crédito: 03_DSC_6883
  • Crédito: 04_DSC_7114
  • Crédito: 05_DSC_6899recortada
  • Crédito: 07_DSC_8928
  • Crédito: 06_DSC_8916
  • Crédito: 08_DSC_7084
  • Crédito: 09_DSC_9014
  • Crédito: 10_DSC_8988
  • Crédito: 11_DSC_9091
  • Crédito: 12_DSC_9086
  • Crédito: 13_DSC_6962
  • Crédito: 14_DSC_7245
  • Crédito: 15_DSC_7225

Am Ende eines Arbeitstages, oder am nächsten Morgen, wird der Latex, der sich in den Säcken angesammelt hat, eingesammelt und gefiltert, um Unreinheiten zu beseitigen, bevor das Chicle in großen Kesseln gekocht wird. Der Latex verliert beim Erhitzen an Flüssigkeit und bekommt eine zähe und elastische Konsistenz. Wenn er abgekühlt ist, wird er in Holzformen gegossen, um die Latex-Masse in Ziegelform zu bringen, den sogenannten maquetas. Die maquetas werden anschließend zur regionalen Kaugummi-Fabrik transportiert, wo die Herstellung der CHICZA®  Bio-Kaugummis beginnt. Um den Kaumasse herzustellen, werden die Chicle– Blöcke geschmolzen und mit natürlichen Wachsen vermengt. Der noch heiße Latex wird mit biologischen Zutaten wie Agavendicksaft und natürlichen Geschmacksstoffen gesüßt und anschließend in Kaugummiform gebracht und verpackt. Die ausschließliche Verwendung von natürlichen Zutaten und einer natürlichen Verarbeitungsweise resultiert in einem außergewöhnlichem, biologischem und abbaubarem Produkt aus. das sich durch seine Natürlichkeit von den herkömmlichen synthetischen Kaugummis abhebt.

CHICZA®  Bio-Kaugummi unterscheidet sich somit gänzlich von der künstlichen Welt synthetischer Kaugummis.

  • Crédito: 01_DSC8181
  • Crédito: 02_DSC8244
  • Crédito: 03_DSC8435
  • Crédito: 04_DSC9708
  • Crédito: 05_DSC8369
  • Crédito: 07_DSC9802
  • Crédito: 06_DSC9814
  • Crédito: 08_DSC9831
  • Crédito: 09_DSC9874
  • Crédito: 10_DSC9908
  • Crédito: 11_DSC_7142
  • Crédito: 12_DSC8530
  • Crédito: 13_DSC9975
  • Crédito: 01_DSC8647
  • Crédito: 02_DSC8542
  • Crédito: 03_DSC8585
  • Crédito: 04_DSC8637
  • Crédito: 05_DSC8557
  • Crédito: 06_DSC8565
  • Crédito: 07_DSC8649
  • Crédito: Clarín jilguero, Myadestes obscurus, RB El Triunfo, Chiapas
  • Crédito: 09_DSC0251
  • Crédito: Clarín jilguero, Myadestes obscurus, RB El Triunfo, Chiapas
  • Crédito: 11_DSC0016
MEHR INFORMATIONEN
Andere Inhalte
KONTAKT
consorcio_chiclero Phyto Treasures GmbH
Parkstraße 3
13187 Berlin
Tel 0049 (0)30-325254-56
Email:
Mayan Rainforest Co Ltd
Units C&D Walton Avenue
Felixstowe, Suffolk
1P11 3HH United Kingdom
ZERTIFIKATE
certs